kiwidragon
Navigation  
  Wilkommen
  News & Updates
  Info
  => Creatures
  => Creatures 2
  => Creatures 3
  => Docking Station
  => Creatures Adventures und Playground
  => Creatures 4
  => Grandroids
  => Das CCSF
  Downloads
  Abstellkammer
  Chronik
  Gästebuch
  Kiwidragon's Newsletter
  Links
Bitte kopiert (bzw. stehlt) nichts von dieser Webseite, Danke.
Info
               Informationen über Creatures

Creatures ist eine Spieleserie der Firma Cyberlife (später umbenannt in Creature Labs), hauptsächlich entwickelt von Steve Grand. Der erste Ableger erschien im Jahr 1996 und wurde Creatures 1 genannt, auch bekannt als "original Creatures".
Im Jahr 1998 folgte Creatures 2 und ein Jahr später Creatures 3, dass sich mit dem 2001 erschienenen, kostenlosen Spiel Docking Station verbinden lässt. Das waren die Fakten.

Aber worum geht es überhaupt in diesem Spiel?
Es handelt sich um eine Simulation künstlichen Lebens (Artificial Life),
die Norns, das sind niedliche kleine Wesen, die dem Spieler sozusagen "anvertraut" werden, verfügen über ein neuronales Netzwerk, DNA und ein biochemisches System und lassen sich kreuzen.
Außer den Norns gibt es noch die kleptomanisch veranlagten Ettins und die brutalen Grendels, die den Norns gerne das Leben schwer machen. 
Auch kann man den Norns das sprechen beibringen, sie werden zwar nie "Und jetzt habe ich wirklich unglaublichen Hunger auf einen leckeren Hamburger" sagen, aber einfach Sätze wie "Norn mag Hand" kann man ihnen mit etwas Übung (und der entsprechenden Maschine) beibringen. Die Norns werden jedoch nicht direkt gesteuert, die Maus des Spielers verwandelt sich bei Spielbeginn in eine Hand und man kann die Norns für gutes Verhalten (wie z.B das essen von Nahrung) belohnen aber auch bestrafen, wenn sie sich gegenseitig schlagen.
In C3 ist es dann auch möglich seinen Norn "bei der Hand" zu nehmen und so doch ein bisschen zu steuern, mehr Kontrolle hat man über ihn jedoch nicht. 

Dafür aber über die Umwelt! Man kann beispielsweise verschiedene Gegenstände manipulieren um ihnen so zu helfen. 
Es ist möglich die Norns miteinander zu züchten und so neue Rassen, sogenannte "Breeds", entstehen zu lassen. Außerdem kann man eigene Nornrassen, Maschinen, Spielzeuge, Nahrung und Metarooms (die Räume einer Welt) erstellen, dafür brauch es jedoch Übung, Geduld und Tutorials, die passenden Programme dazu bekommt man kostenlos zur Verfügung. 

Und was ist das Spielziel von Creatures? Direkt gibt es keines, denn das Spiel ist sozusagen unendlich. In machen Versionen kann man neue Nornrassen durch bestimmte Aktionen freischalten, aber im wesentlichen bestimmst du allein das Spielziel! Möchtest du einen Norn der besonders klug ist, besonders lange lebt oder ein besonderes körperliches Merkmal hat? Züchte ihn! 
Creatures lebt von der Community, so gibt es auch ab und an Wettbewerbe, z.B "Wolfling Runs". Bei einem Wolfling Run gewinnt der Spieler, dessen Norn am längsten überlebt.
Einmal pro Jahr gibt es das "Creatures Community Spirit Festitval",
ein Fest zu dem es nocheinmal extra Downloads für jeden Creaturesfan gibt (außerdem auch Creatives wie Gedichte, Geschichten und Bilder). 
Man muss zugeben dass es keine sehr große Fangemeinde rund um Creatures gibt (das Spiel ist für die meisten zu alt), aber dafür eine sehr gute, es gibt wohl bei kaum einem anderen Spiel so viele Downloads und bis jetzt ist Creatures noch immer nicht tot.

Solltest du dich entschieden haben dir ein Creatures Spiel zu kaufen,
empfehle ich dir "Creatures World", sämtliche Versionen sind darin enthalten und somit kannst du eigentlich nichts falsch machen.
 Oder du holst dir die kostenlose Docking Station und zusätzlich ein paar Metarooms (z.B "C2 to DS").
 Um einen kleinen Überblick über die Features sämtlicher Versionen zu erhalten, wähle einfach das gewünschte Spiel unter Info aus und lies dir es dir durch.
 
 




 
 

Nimmst du am CCSF 2011 teil?
Ja! 25%
Nein. 50%
Ich bin mir noch unsicher... 25%
4 Stimmen gesamt


 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=